Ratgeber

Alle wichtigen Infos rund um das Thema abnehmen

Artikel
Ernährungslexikon
Lebensmittellexikon
Nahrungsergänzungsmittel

Nahrungsergänzungsmittel

Unter Nahrungsergänzungsmittel werden im Allgemeinen Tabletten, Kapseln oder Pulver verstanden, die bestimmte für den Körper bedeutsame Substanzen, wie beispielsweise Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren oder Fettsäuren, liefern. Eine einheitliche Definition des Begriffs ist in Deutschland sowie in anderen EU-Ländern bisher nicht festgelegt worden. Auch wenn sie häufig den Charakter eines Arzneimittels haben, werden Nahrungsergänzungsmittel diesen nicht zugerechnet, da sie ohne Genehmigung in den Verkehr gebracht werden dürfen. Um gesundheitliche Risiken auszuschließen, legt der Gesetzgeber allerdings gesetzlich erlaubte Höchstmengen für bestimmte Substanzen fest, da eine unkontrollierte Aufnahme von hochdosierten Nährstoffen nicht kalkulierbare Risiken mit sich bringt. Alle Nahrungsergänzungsmittel werden regelmäßig von der staatlichen Überwachungsbehörde auf ihre Zusammensetzung, Aufmachung und Deklaration untersucht.

Unter normalen Bedingungen wird die Versorgung mit lebenswichtigen Nährstoffen durch eine gesunde und ausgewogene Ernährung, die reich an Obst, Gemüse und Vollkornprodukten ist, in ausreichendem Maße gewährleistet. Eine Ausnahme bilden hier lediglich die Mikronährstoffe Folsäure und Jod, deren Bedarf oftmals über die Nahrung nicht gedeckt wird. Bei Erkrankungen, wie Krebs, Diabetes mellitus, bei der Einnahme bestimmter Medikamente oder in bestimmten Lebenssituationen, wie Schwangerschaft und Stillzeit, ist aufgrund eines erhöhten Nährstoffbedarfs eine ausreichende Versorgung über die Nahrung jedoch nicht immer garantiert, so dass der Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln sinnvoll sein kann. Auch bei älteren Menschen sowie bei übergewichtigen Personen, die eine Reduktionsdiät durchführen, stellen Nahrungsergänzungsmittel eine einfache Möglichkeit dar, um eine optimale Versorgung mit Nährstoffen zu gewährleisten.

Die Gesellschaft für Ernährungsmedizin und Diätetik empfiehlt in diesem Zusammenhang beispielsweise Juice Plus+®, ein Nahrungsergänzungsmittel, das aus reif geernteten Früchten und Gemüsen hergestellt wird. Da die in Nahrungsergänzungsmitteln enthaltenen Nährstoffmengen gesetzlich vorgeschrieben und regelmäßig kontrolliert werden, geht von legal verkauften Präparaten keine gesundheitliche Gefahr aus, wenn diese in der vorgeschriebenen Menge eingenommen werden.

Allerdings dürfen Nahrungsergänzungsmittel nicht als Alibi für einen ungesunden Lebensstil oder als Ersatz für eine ausgewogene Ernährung gesehen werden, da eine gesunde Lebensweise wesentlich bedeutsamer für die Aufrechterhaltung der Gesundheit und des Wohlbefindens ist, als die isolierte Zufuhr definierter Nährstoffe über Nahrungsergänzungsmittel.
Jetzt online abnehmen!
Call back

Wir rufen zurück!

Du hast Fragen zu slimcoach? ×

Wir rufen Dich gerne innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo.-Fr. 8:00 - 17:00 Uhr) umgehend und kostenlos zurück. Sende uns jetzt eine Rückruf-Bitte:

© Horn Druck & Verlag 2012-2018