Ihre Fußball-Party

Egal wo Sie sich die Fußballspiele ansehen, eins ist fast immer gleich: die Speisen und Getränke. Beim Public Viewing verkaufen die Veranstalter meistens gegrillte Bratwurst- und Steak-Semmeln, Pommes Frites oder riesige Brezen. Am Stand nebenan gibt’s dazu das kühle Blonde und bei jedem Tor für Deutschland gibt’s einen Schnaps aufs Haus. Beim privaten Gucken bietet der Gastgeber neben Würstchen und belegten Brötchen auch Chips und so manche süße Leckerei an. Mischgetränke mit Alkohol und Sekt zum Anstoßen dürfen ebenfalls auf keinen Fall fehlen.

Nach dem knapp zweistündigen Spiel hat man dann nicht nur viel gejubelt, sondern auch übermäßig viele Kalorien zu sich genommen. Das muss nicht sein! Wenn Sie Ihre Freunde und Familie zum Fußballschauen einladen, können Sie die Speisekarte so gestalten, wie Sie wollen – und überraschen damit Ihre Gäste mit Sicherheit positiv!


Herzlich willkommen!

Jeder Gast freut sich über einen Begrüßungsdrink. Statt ihnen das übliche und langweilige Bier schon beim Eintreten in die Hand zu drücken, kreieren Sie doch einen kühlen, spritzigen Cocktail aus frisch gepressten Säften, Mineralwasser und Minze. Ansprechende Beeren-Eiswürfel schinden Eindruck und verleihen dazu noch einen leckeren Geschmack. Dazu einfach kleine Beeren wie Johannisbeeren, Brombeeren oder Heidelbeeren in das Eiswürfelgefäß legen und mit Wasser auffüllen. Danach einfrieren. Einfach aber schön anzusehen – auch in einem Glas Wasser!


Halbzeit!

Während des Spiels wird oftmals gar nicht so viel gegessen – man muss ja die Hände zum Jubeln frei haben! Zur Halbzeitpause wird aber dann so richtig zugeschlagen. Bereiten Sie am besten Gerichte vor, die Sie kurz vor der Pause nur noch aufwärmen müssen. Hier eignen sich magere Eintöpfe wie Chili con Carne besonders gut. Mageres Rindfleisch, Tomaten und Kidneybohnen machen richtig satt, ohne sich auf der Waage niederzuschlagen. Aufgrund des hohen Eiweiß- und des niedrigen Fett- und Kohlenhydratgehaltes können Sie eine große Portion davon essen ohne ein schlechtes Gewissen zu haben. Reichen Sie Ihren Gästen ein Baguette dazu. Sie sollten sich hingegen lieber am Chili satt essen.


Zwischendurch

Wäre es nicht mal schön, wenn Sie eingeladen werden und statt Chips und Kräcker gesunde Snacks auf dem Tisch vorfinden? Das überrascht zwar erst einmal, doch immer wieder zeigt sich: Erdbeeren, Kirschen, Melonenspalten, Wackelpudding, Sorbet oder kleine selbstgemachte Obsttörtchen kommen sehr gut an und sind oft schon nach wenigen Minuten weggeputzt. Halten Sie also genügend bereit! Wenn einer Ihrer Gäste wirklich auf die obligatorischen Chips besteht, dann zaubern Sie diese doch aus Ihrem Vorratsschrank.

Call
back

Wir rufen
zurück!

Wir rufen Sie zurück×

Sie haben Fragen zu slimcoach?
Wir rufen Sie gerne innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo.-Fr. 8:00 - 17:00 Uhr) umgehend und kostenlos zurück. Senden Sie uns jetzt eine Rückruf-Bitte:

Bitte warten...