Essen im Alltag und sinnvolles Portionieren

Mahlzeiten finden im ansonsten streng strukturierten Alltag meistens nicht zu festen Zeiten statt. Zwischen zwei Terminen wird gerne ein Zwischenstopp vor dem Kühlschrank oder der Imbissbude eingelegt.
Essen im Alltag und sinnvolles Portionieren

So finden auch kaum noch gemeinsame Mahlzeiten mit der Familie oder Freunden statt. Jeder isst dann, wenn er Hunger und vor allem, wenn er Zeit hat. Auf diese Weise wird meist dann gegessen, wenn es gerade passt. Oft wird dann das gegessen, was gerade da ist oder schnell zuzubereiten ist. Essen, Nahrungsaufnahme, Ernährung wird zu wenig ernst genommen, vor allem die Folgen davon.

Dieser laissez faire Umgang mit der Ernährung führt oft dazu, dass sie unregelmäßig und ungesund ist. Zu den Folgen einer unregelmäßigen Ernährung zählen nicht selten auch Heißhungerattacken, die dann schnell mit ungesunder Kost bekämpft werden. Die letzte Nahrungsaufnahme ist schon Stunden her, der Magen knurrt. Gerne wird in solchen Situationen nur schnell etwas zwischendurch „eingeworfen“, um das quälende Hungergefühl loszuwerden.

Essen Sie regelmäßig! Drei Hauptmahlzeiten am Tag – Frühstück, Mittag, Abend – und verhindern Sie auf diese Weise Heißhungerattacken, da Sie den Blutzuckerspiegel konstant halten. Essen Sie bei Ihren Mahlzeiten nur so viel, dass Ihr Hunger gestillt ist. Gerne häufen wir uns unseren Teller voll und haben den Anspruch an uns, ihn dann auch vollständig zu leeren. Das richtige Augenmaß für gesunde Nahrungsportionen geht verloren. Die aufgenommenen Kalorien sind dann viel zu viele und damit überflüssig. Wir brauchen sie schlichtweg nicht. Denn auch wenn sich ausschließlich gesunde Lebensmittel auf Ihrem Teller befinden – auch diese enthalten Kalorien.

Wenn Sie aber nicht vor einem augenscheinlich frustrierend leeren Teller sitzen und nur auf eine kleine Mahlzeit schauen wollen, nutzen Sie doch einen kleineren Teller – diesen können Sie reinen Gewissens vollständig beladen und anschließend leeren. Erscheint Ihnen Ihre Portion noch zu klein, so benutzen Sie eine Kuchengabel und einen Teelöffel. Das verlangsamt das Essen und Sie können das Sättigungsgefühl wieder gut wahrnehmen.

Call
back

Wir rufen
zurück!

Wir rufen Sie zurück×

Sie haben Fragen zu slimcoach?
Wir rufen Sie gerne innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo.-Fr. 8:00 - 17:00 Uhr) umgehend und kostenlos zurück. Senden Sie uns jetzt eine Rückruf-Bitte:

Bitte warten...