Ratgeber

Alle wichtigen Infos rund um das Thema abnehmen

Artikel
Ernährungslexikon
Lebensmittellexikon
Johannisbeere

Johannisbeere

Es wird unterschieden zwischen roten und schwarzen Johannisbeeren. Die Beeren der roten Johannisbeere sind weiß oder rot gefärbt und schmecken säuerlich herb. Die schwarze Johannisbeere hat einen charakteristischen, säuerlich-bitteren Geschmack. Sie wird deshalb selten roh verzehrt, sondern hauptsächlich zu Saft verarbeitet.

Die rote Johannisbeere ist reich an Vitamin C, Kalium, Eisen, Magnesium und Mangan. Die schwarze Johannisbeere enthält dagegen ungefähr viermal soviel Vitamin C wie die rote Johannisbeere sowie einen deutlich höheren Gehalt an Kalium, Eisen und Mangan. Beide Sorten enthalten reichlich Zitronensäure, die für den sauren Geschmack verantwortlich ist, sowie viel von dem löslichen Ballaststoff Pektin. Aus diesem Grund werden ihnen verdauungsfördernde Eigenschaften zugesprochen und besonders die schwarze Johannisbeere als Abführmittel eingesetzt.

Johannisbeeren sollten unbeschädigt sein und eine gleichmäßige Farbe haben.

Johannisbeeren sind im Kühlschrank 2 bis 3 Tage haltbar. Sie sollten nach dem Waschen mit einer Gabel von den Stielen gestreift werden. Eine gute Alternative zu frischen sind tiefgekühlte Johannisbeeren. Diese sollten vor der Zubereitung oder dem Verzehr nicht ganz aufgetaut werden, da sie so aromatischer schmecken.
Jetzt online abnehmen!
Call back

Wir rufen zurück!

Du hast Fragen zu slimcoach? ×

Wir rufen Dich gerne innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo.-Fr. 8:00 - 17:00 Uhr) umgehend und kostenlos zurück. Sende uns jetzt eine Rückruf-Bitte:

© Horn Druck & Verlag 2012-2018