Ratgeber

Alle wichtigen Infos rund um das Thema abnehmen

Artikel
Ernährungslexikon
Lebensmittellexikon
Apfel

Apfel

Der Apfel ist die Frucht des Apfelbaums und wird dem Kernobst zugeordnet. Am besten gedeiht der Apfelbaum, der zur Familie der Rosengewächse gehört, in gemäßigtem Klima, da er zum Wachsen Kälteperioden und Ruhephasen benötigt. Derzeit sind rund 7500 verschiedene Apfelsorten bekannt, von denen die bedeutensten in Aussehen, Geschmack und Verwendung zusammengefasst sind:

Die häufigsten Apfelsorten

Boskop: Große unregelmäßige Frucht mit rauer, grünlich-gelber oder dunkel- bis rotbrauner Schale. Säuerlich Sehr gut zum Kochen und Backen geeignet.

Braeburn: Grünlich gelbe Schale, mit roter bis brauner Deckschale. Die Frucht ist sehr fest und knackig. Süßlich, fruchtig Sehr gut als Zwischenmahlzeit geeignet.

Cox Orange: Mittelgroße Frucht mit rauer Schale. Er ist goldgelb und zumeist rot marmoriert. Sehr saftig und aromatisch, fein säuerlich Sehr gut als Zwischenmahlzeit, aber auch zum Kochen und Backen geeignet.

Elstar: Mittelgroße Frucht mit gleichmäßiger Form. Rot gefleckte Schale. Ausgeprägter, süßsaurer Fruchtgeschmack Ideal als Zwischenmahlzeit geeignet.

Gala: Rote, zartschalige Frucht. Saftig, knackig, süß und sehr aromatisch Ideal als Zwischenmahlzeit geeignet.

Golden Delicious: Leicht längliche Form. Grün- bis goldgelbe Schale, die sonnenseits leicht gerötet und bräunlich punktiert ist. Das Fruchtfleisch ist mittelfest. Saftig-süßer Geschmack, mit feiner Säure Sehr gut als Zwischenmahlzeit, aber auch zum Backen und für die Herstellung von Apfelmus geeignet.

Granny Smith: Große, gleichmäßig runde Frucht mit graßgrüner Schale. Saftig und säuerlich Sehr gut als Zwischenmahlzeit geeignet.

Jonagold: Große Frucht. Glatte, gelb-orange-rote Schale mit Sprenkeln. Sehr aromatischer, süßer Geschmack mit wenig Säure Sehr gut als Zwischenmahlzeit, aber auch ideal zum Kochen und Backen geeignet.

Der Apfel liefert zahlreiche wichtige Vitamine, Mineralstoffe und Kohlenhydrate bei einem gleichzeitig relativ geringen Kaloriengehalt. Er ist somit ein ideales Lebensmittel, wenn es darum geht, Gewicht zu reduzieren. Der Apfel enthält Vitamin C und eine Reihe von B-Vitaminen, die sich zu 70 Prozent in der Schale befinden. Aus diesem Grund sollten Äpfel auch möglichst ungeschält verzehrt werden. Kalium und Eisen sind wichtige Mineralstoffe des Apfels. Kalium ist für die Regulation des Wasserhaushalts im Organismus bedeutsam, während Eisen unter anderem für die Blutbildung benötigt wird. Die bedeutsamsten Kohlenhydrate des Apfels sind Zellulose und Pektin. Es handelt sich hierbei um unverdauliche Ballaststoffe, die einen positiven Effekt auf die Verdauung sowie einen hohen Sättigungswert haben. Ihnen werden auch cholesterinspiegelsenkende und blutzuckerregulierende Eigenschaften nachgesagt. Durch den Verzehr eines Apfels wird der Körper mit wertvollem Quercitin versorgt, welches unter anderem gegen freie Radikale und Bakterien wirkt und so beispielsweise vor Krebs schützen kann. Darüber hinaus ist der Apfel seit langem aufgrund zahlreicher anderer Heilwirkungen bekannt. Er wirkt harntreibend, antirheumatisch und in geriebener Form ist er ein ideales Mittel gegen Durchfall.

Qualitativ gute Äpfel sind fest, weisen keine Druckstellen auf und haben eine schöne, intensive Farbe. Gibt das Fruchtfleisch auf Druck nach, ist der Apfel mehlig. Die Wahl der Sorte hängt letztendlich von Ihrem persönlichen Geschmack und Ihren Vorlieben ab.

Äpfel lagern am besten im Gemüsefach des Kühlschranks oder in geschlossenen Folienbeuteln, in die man nach einer Woche Lagerung pro Kilogramm Äpfel ein Loch hineinsticht. Die Früchte sollten nicht in der Nähe von Kartoffeln aufbewahrt werden, da die bei der Lagerung von Kartoffeln entstehenden Stoffe dazu führen, dass die Äpfel schneller Reifen und somit schneller verderben. Aufgeschnittene Äpfel werden an der Schnittfläche sehr schnell braun, wenn sie der Luft ausgesetzt sind. Deshalb sollten sie am besten erst kurz vor der Verwendung aufgeschnitten oder mit etwas Zitronensaft beträufelt werden.

Die häufigsten Apfelsorten

Sorte Aussehen Geschmack Verwendung
Boskop Große unregelmäßige Frucht mit rauer, grünlich-gelber oder dunkel- bis rotbrauner Schale. Säuerlich Sehr gut zum Kochen und Backen geeignet.
Braeburn Grünlich gelbe Schale, mit roter bis brauner Deckschale. Die Frucht ist sehr fest und knackig. Süßlich, fruchtig Sehr gut als Zwischenmahlzeit geeignet.
Cox Orange Mittelgroße Frucht mit rauer Schale. Er ist goldgelb und zumeist rot marmoriert. Sehr saftig und aromatisch, fein säuerlich Sehr gut als Zwischenmahlzeit, aber auch zum Kochen und Backen geeignet.
Elstar Mittelgroße Frucht mit gleichmäßiger Form. Rot gefleckte Schale. Ausgeprägter, süßsaurer Fruchtgeschmack Ideal als Zwischenmahlzeit geeignet.
Gala Rote, zartschalige Frucht. Saftig, knackig, süß und sehr aromatisch Ideal als Zwischenmahlzeit geeignet.
Golden Delicious Leicht längliche Form. Grün- bis goldgelbe Schale, die sonnenseits leicht gerötet und bräunlich punktiert ist. Das Fruchtfleisch ist mittelfest. Saftig-süßer Geschmack, mit feiner Säure Sehr gut als Zwischenmahlzeit, aber auch zum Backen und für die Herstellung von Apfelmus geeignet.
Granny Smith Große, gleichmäßig runde Frucht mit graßgrüner Schale. Saftig und säuerlich Sehr gut als Zwischenmahlzeit geeignet.
Jonagold Große Frucht. Glatte, gelb-orange-rote Schale mit Sprenkeln. Sehr aromatischer, süßer Geschmack mit wenig Säure Sehr gut als Zwischenmahlzeit, aber auch ideal zum Kochen und Backen geeignet.
Jetzt online abnehmen!
Call back

Wir rufen zurück!

Du hast Fragen zu slimcoach? ×

Wir rufen Dich gerne innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo.-Fr. 8:00 - 17:00 Uhr) umgehend und kostenlos zurück. Sende uns jetzt eine Rückruf-Bitte:

© Horn Druck & Verlag 2012-2018