Ratgeber

Alle wichtigen Infos rund um das Thema abnehmen

Artikel
Ernährungslexikon
Lebensmittellexikon
Himbeere

Himbeere

Die Himbeere ist wie die Brombeere eine Sammelfrucht. Die sehr saftigen, süßen Früchte sind leicht verderblich und sehr druckempfindlich.

Die Früchte sind besonders reich an Vitamin A und C und liefern darüber hinaus auch noch viel Eisen - mehr als rote Bete - Magnesium, Mangan und sekundäre Pflanzenstoffe. Von besonderer Bedeutung ist ihr Gehalt an Ellagsäure, einem sekundären Pflanzenstoff, der die Aufnahme von krebsauslösenden Substanzen im Darm hemmt. Himbeeren werden harntreibende, reinigende und magenstärkende Wirkungen nachgesagt. Zudem sollen sie bei Sodbrennen helfen.

Dank des hohen Eisen- und Vitamin C-Gehalts (Vitamin C fördert die Eisenaufnahme) unterstützen Himbeeren die Blutbildung, stärken das Immunsystem und regen den Stoffwechsel an.

Himbeeren sind leicht verderblich und vertragen weder Hitze noch lange Transportwege. Weiche oder matte Früchte sind häufig überreif. Sehr dicht gepackte Beeren sind zu vermeiden, da sie schnell schimmeln. Eine gute Alternative zu frischen Früchten sind tiefgefrorene Himbeeren. Diese sollten nur leicht angetaut verarbeitet werden, da sie dann besser ihre Form behalten. Aber auch hier eventuell verschimmelte Früchte aussortieren.

Himbeeren sollten ungewaschen und lose im Kühlschrank gelagert und innerhalb von 1 bis 2 Tagen verzehrt werden. Es empfiehlt sich, die Früchte möglichst nicht zu waschen, da sie sich schnell mit Wasser voll saugen und so ihr Aroma verlieren. Die frischen Beeren sollten sehr kurz vor dem Verzehr vorsichtig und zügig unter fließendem Wasser gereinigt werden.
Jetzt online abnehmen!
Call back

Wir rufen zurück!

Du hast Fragen zu slimcoach? ×

Wir rufen Dich gerne innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo.-Fr. 8:00 - 17:00 Uhr) umgehend und kostenlos zurück. Sende uns jetzt eine Rückruf-Bitte:

© Horn Druck & Verlag 2012-2018