6. Achten Sie auf versteckte Kalorien!


slimcoach verbietet Ihnen kein Lebensmittel. Fettreiche Lebensmittel sollten Sie jedoch nur in kleinen Mengen zu sich zu nehmen, damit Ihre Energiebilanz nicht aus dem Lot gerät. Fett ist ein wichtiger Geschmacksträger, aber mit 9 kcal/g auch doppelt so energiereich wie Kohlen-
hydrate. Leider ist Fett oft 'versteckt', stammt also nicht aus 'offensichtlichen' Quellen, wie beispielsweise Butter, Margarine und Öl.

Versteckte Fette finden sich z.B. in

  • Wurst und Fleisch (vor allem aus rotem Fleisch)
  • Käse (auch Frisch- und Lightkäse)
  • Milchprodukten (Rahm, Joghurt, Eis)
  • Frittiertem und Paniertem (z.B. Pommes Frittes, Gebäck, Fischstäbchen)
  • Backwaren (Croissants, Blätterteig)
  • Fertiggerichten (Pizza, Lasagne, Suppen)
  • Saucen und Dips
  • Süssigkeiten (Kuchen, Torten, Schokolade, Waffeln)
  • Fast Food (Hamburger, Cheeseburger)
  • Snacks (Chips, Cracker)

Achten Sie auf die Inhaltsangaben dieser Lebensmittel und nehmen Sie keine großen Mengen davon zu sich! Fetthaltige Produkte schmecken zwar gut, aber sie sind oft wahre Kalorienbomben. Wussten Sie dass eine Tafel Schokolade über 500 kcal hat und dass Sie eine Stunde joggen müssen, um diese Energie wieder zu verbrauchen?

Meiden Sie Paniertes und Frittiertes - die Panade saugt das Fett förmlich auf. Natur-
belassene Kartoffeln sind Pommes Frittes oder Kroketten vorzuziehen. Greifen Sie bei
Wurst, Käse und Milchprodukten auf die fettärmeren Varianten zurück.

Ersetzen Sie beispielsweise

  • Hackfleisch oder Bauchspeck durch Geflügel oder Steak
  • Salami, Leberwurst und Fleischwurst durch gekochten Schinken, Putenbrust, Hähnchenbrustaufschnitt, Sülze oder kalten Braten
  • Thunfisch in Öl durch Tunfisch im eigenen Saft
  • Sahnequark durch Magerquark
  • Vollmilch durch fettarme Milch
  • Vollmilchjoghurt durch fettarmen Joghurt
  • Crème fraîche durch saure Sahne
  • Käse mit hoher Fettstufe durch Käse mit niedriger Fettstufe.

Ersetzen Sie beim Kochen und Braten tierische Fette durch hochwertiges pflanzliches Öl, wie beispielsweise Rapsöl. Es enthält einfach und mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die eine große Rolle bei der Vorbeugung koronarer Herzerkrankungen spielen. Verwenden Sie anstelle von Sahne oder Mehlbutter püriertes Gemüse oder eine zerdrückte Kartoffel zum Binden von Soßen. So erhalten Sie Sämigkeit und Geschmack, sparen jedoch eine Menge Fett. Geben Sie Vollkornbrot und -brötchen den Vorrang vor Croissants. Sie tun damit nicht nur etwas gegen Ihr Fettkonto, sondern nehmen auch reichlich Vitamine, Mineralstoffe und Ballaststoffe auf. Getreide, Nudeln und Reis enthalten nur Spuren von Fett und sind deshalb ein wesentlicher Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung.

Falls Sie nicht auf Süßigkeit verzichten wollen, dann sollten Sie zumindest auch hier die fettärmeren Varianten bevorzugen. Naschen Sie lieber Gummibärchen und Lakritze statt Schokolade, oder Russisch Brot statt Kekse. Gleiches gilt für Knabbereien, also beispiels-
weise lieber Salzstangen statt Chips. Bei Kuchen sollten Sie solchen aus Hefeteig den Vorrang vor Varianten aus Blätter-, Rühr- oder Mürbeteig geben. Anstelle von Sahneeis
ist Fruchteis eine leckere und fettarme Alternative. Mousse-Desserts sollten Sie durch Sorbets oder rote Grütze ersetzten, dann sparen Sie auch hier viel Fett ein!

slimcoach empfiehlt:

  • Achten Sie auf Lebensmittel mit versteckten Fetten, diese sind sehr kalorienreich und bringen Ihre Energiebilanz aus dem Gleichgewicht.
  • Solche Lebensmittel enthalten oft gesättigte Fettsäuren, die den Cholesterinspiegel erhöhen und ein Gesundheitsrisiko darstellen.
  • Greifen Sie stattdessen zu Alternativen, die keine versteckten Fette und deutlich weniger Kalorien enthalten.
Call
back

Wir rufen
zurück!

Wir rufen Sie zurück×

Sie haben Fragen zu slimcoach?
Wir rufen Sie gerne innerhalb unserer Geschäftszeiten (Mo.-Fr. 8:00 - 17:00 Uhr) umgehend und kostenlos zurück. Senden Sie uns jetzt eine Rückruf-Bitte:

Bitte warten...